Fortuna Penzberg Logo

SKC Fortuna Penzberg

Kegelclub 1965 Live Ticker Landesliga Süd

Newsticker

14. Spieltag 18/19

14. Spieltag
am 2.-3. Februar 2019

Herren 1 siegt gegen Tabellenführer Eichstätt und die zweite Herren übernimmt Ligaspitze nach Derby gegen Iffeldorf. Die Frauen 1 verlieren knapp.


Mehr lesen

13. Spieltag 18/19

13. Spieltag
am 19.-20. Januar 2019

Die Erste der Frauen siegt gegen Mehring, Herren 1 kassieren in Baar. Herren 2 spielen nur Unentschieden.


Mehr lesen

Neue Trikots

Fortuna im neuen Trikot
Saisonstart 2018/2019

In der neuen Saison geht es für alle Mannschaften in schickem Grau mit grünen Akzenten auf die Bahn.


Mehr sehen

Meisterschaften

Sprint Männer 2019

Sprint Männer 2019
am 3. November 2018

Fortuna schnappt sich den nächsten Titel: Julian wird als Heimmatador Kreismeister über die kurze Distanz.


Mehr lesen

Seniorenpokale 2019

Seniorenpokale 2019
am 6.-7. Oktober 2018

Fortuna langt bei den Pokalmeisterschaften ordentlich zu: Unsere Senioren A und auch die Seniorinnen schnappen sich die Titel in den Bezirksvorentscheidungen, Senioren B werden Zweiter.
Mehr lesen

Kreismeisterschaft

Tandem Mixed International
am 3. Oktober 2018

Die Mährleins erkämpfen sich in Schongau den Titel des Kreismeisters - In der K.O.-Runde gegen ausschließlich Schongauer Pärchen behalten Erika und Thomas die Nase vorn!

Ergebnisse

Archiv

Archiv

Alle älteren Spielberichte...
(älter als 3 Wochen)

...finden Sie hier, dazu Tabellen, sonstige Informationen und Fotos.




Archiv

Heimspiele und Events

Samstag

Männer 2 - TSV Iffeldorf 2
(13:00 Uhr)

Männer 1 - DJK Eichstätt 1
(16:00 Uhr)

Sonntag

Frauen 1 - TSG 1885 Augsburg 1
(15:00 Uhr)

Frauen 2 - Oberland Penzberg 1
(18:30 Uhr)

Samstag

Männer 1 - Fortuna Schwabmünchen 1
(16:00 Uhr)

Sonntag

Frauen 1 - SV Memmingerberg 1
(15:00 Uhr)

Frauen 2 - SKK Hohenfurch 1
(18:30 Uhr)

Samstag

Männer 3 - TSV Iffeldorf 2
(10:30 Uhr)

Männer 1 - MBB-SG Augsburg 1
(16:00 Uhr)

Sonntag

Frauen 1 - MBB-SG Augsburg 1
(15:00 Uhr)

Mannschaften

Unser Club hat für die Saison 2018/19 insgesamt 5 Mannschaften gemeldet. Nach den Erfolgen in der vorangegangenen Saison starten diesmal gleich zwei Teams, die erste Damen- und die erste Herrenmannschaft, in die Landesliga Süd. Wir drücken allen Mannschaften und Spielern für die kommenden Wettkämpfe kräftig die Keglerdaumen und wünschen Gut Holz!

  • Erste
    Frauenmannschaft

    Die frisch aufgestiegene erste Frauenmannschaft (von l.): Ursula Eichhorn, Regina Resch, Ramona Resch, Gizela Paul, Traudel Kral und Erika Mährlein

    Erste Frauenmannschaft

    Landesliga Süd

  • Erste
    Herrenmannschaft

    Die taktisch klugen Aufsteiger der ersten Herrenmannschaft (v.l.oben): Thomas 'Dammerl' Mährlein, Thomas 'Huppi' Huppenberger, Julian Kral, Aydin Coban, Felix Kreher, Hans-Martin 'Pitti' Pitters und (nicht im Bild) Konrad 'Konni' Stremair

    Erste Herrenmannschaft

    Landesliga Süd

  • Zweite
    Frauenmannschaft

    Unsere Mädels aus der Zweiten (v.l.oben): Stefanie Pitters, Silke Bankwitz, Isabell Pitters, Petra Weigl, Vanessa Lamche, (u.l.) Adelheid Ostermair und Angelika Jung

    Zweite Frauenmannschaft

    Kreisliga

  • Zweite
    Herrenmannschaft

    Sind auf dem Weg nach oben, unsere zweite Herrenmannschaft will auch Aufsteigen (v.l): Ivan 'Ivo' Juric, Franz Petermichel, Zivko Labor, Siegfried Bauer (r. vorne) und Josef

    Zweite Herrenmannschaft

    Kreisklasse A

  • Dritte
    Herrenmannschaft

    Die Jungs aus der Dritten (v.l.oben): Alfred Gabler, Eger Eichhorn, Herbert Preuß, Erich Schranz, (u.l.) Oliver Zingler, Hans Biemel und Karl-Heinz Görgenhuber

    Dritte Herrenmannschaft

    Kreisklasse D

Bildergalerie

Aktuelle Fotos und kleine Texte von der "Redaktion". Mehr gibt es im Archiv.

  • Um Haaresbreite den Sieg holen und kein Unentschieden hergeben - Mit 2874;2870 und 6:2 Punkten im Auswärtsspiel gegen SV Mehringen 1 holen sich Fortuna 1 zwei Punkte (v.l.): Erika, Gisela, Traudel, Ramona, Ursel, Regina und Coach Hubert (quer ;)

    So sehen Sieger aus

    Die erste Frauenmannschaft gewinnt gegen SV Mehringen

  • Julian (mitte, gibt es jetzt auch in windschnittig) sichert sich nach zwei Jahren Pause in der Disziplin Sprint den Kreismeistertitel der Männer auf heimischen Bahnen. Alois Kriesmair gewinnt Silber (links), Daniel Hey wird Dritter. Glückwunsch!

    Er ist wieder da

    Julian wird Kreismeister im Sprint

  • Sind stolz wie Oskar, der Titel bleibt mit tollen Ergebnissen in fester Fortunahand (v.l.): Ivo (557), Aydin (561), Dammerl (536) und Tagesbester Konni (567, nicht im Bild) erspielten sich in Seeshaupt mit 2221 Holz die Bezirksvorentscheidung der Senioren A.

    Seniorenpokal

    Die Senioren A dominieren in Seeshaupt

  • Bei den Seniorinnen erspielt sich unsere Pokalmannschaft der Seniorinnen den Titel des Kreismeisters gegen Hugelfing und Seeshaupt auf heimischen Bahnen (v.l.): Traudel (521), Ursel (519), Adelheid (418) und Petra mit stolzen 504 qualifizieren sich mit insgesamt 1962 Holz für die Bezirksmeisterschaft.

    Seniorinnenpokal

    Daheim zum Titel

  • Unserm Konni lief es zwar nicht gerade gut auf den Bahnen in Eberfing, aber andere schafften sogar noch weniger Holz. Dennoch reichte es zum knappen Sieg gegen SKC Frischauf Weilheim 1 im Auftaktspiel der Saison 2018/19 in der Landesliga Süd. Auf Julians Schlechtleistung durfte der sogar vom berüchtigten 'Kofferträger-Schnapserl' trinken. Die Ergebnisse: Konni 521, Aydin 551, Pitti 525, Felix 526, Julian 514, Huppi 518

    Drahtseilakt im Auftakt

    Der erste und knappe Sieg der Herren 1 in der Landesliga Süd

  • Was durch einen flüchtigen Blick alles entstehen kann - Vor gut einem Jahr schlenderten ein paar Fortunen nach einer Main-Schifffahrt durch die Würzburger Innenstadt. Dort entdeckten sie in einem offenen Kofferraum eine Kugeltasche, machten ein Späßchen und schwups stand der Kugelbesitzer schon bei seinem Auto. Man unterhielt sich kurz, tauschte Handy-Nummern aus und blieb in Kontakt... Und so kam es zum verabredeten Freundschaftsspiel gegen eine tolle Truppe vom SKV Versbach, das die Fortunen mit 3349:3319 Holz und 6:2 Punkten für sich entschieden. Herausragend Konrad Stremair mit persönlichen Bestleistung von 610 Holz! Nach dem Spiel ging es für beide Mannschaften zum Penzberger Volksfest, wo die Freundschaft weiter vertieft wurde. Wir bedanken uns bei unseren Sportfreunden aus Versbach für den schönen Tag & Abend und freuen uns auf das Wiedersehen im nächsten Jahr in Versbach. Die weiteren Ergebnisse: Dammerl 531, Pitti/Aydin 523, Felix 567, Julian 545, Huppi 573

    Nord gegen Süd

    Sieg im Vorbereitungsspiel gegen SKV Versbach

  • Regina, die auch im U18 Bayernkader spielt, verstärkt künftig die erste Frauenmannschaft der Fortunen in der Landesliga Süd. Viel Erfolg und <b>Gut Holz!</b>

    Neu im Kader

    Regina Resch steht bei der ersten Frauenmannschaft auf der Bahn

  • Ramona, die auch im U18 Bayernkader spielt, unterstützt künftig bei Fortuna die erste Frauenmannschaft in der Landesliga Süd. Viel Erfolg und <b>Gut Holz!</b>

    Neu im Kader

    Ramona Resch geht kommende Saison für die erste Frauenmannschaft an den Start

  • Nur knapp am Treppchen vorbei und ein Riesenerfolg für Huppi und Fortuna: Platz 4 bei den Deutschen Meisterschaften in der Klasse der Senioren A. Weiter so!

    Vierter bei der Deutschen

    Unser Huppi mal wieder saustark

Spielberichte & Aktuelles

14. Spieltag

Herren 1 am 2.2. gegen DJK Eichstätt 1

Fortuna siegt gegen Tabellenführer
Einen sensationellen Heimsieg konnten die Herren von Fortuna Penzberg 1 an diesem Wochenende einfahren. Mit 3347:3316 Holz und 5:3 Punkten erkämpften sich die Fortunen in einem engen Spiel wichtige zwei Punkte für den Klassenerhalt in der Landesliga Süd. Die Tabellenführer von DJK Eichstätt 1 wollten sich eigentlich für das verlorene Vorrundenspiel revanchieren, so die siegessichere Ansage bei der Begrüßung der beiden Mannschaften. Doch die Penzberger zeigten sich nach einem bisher schwachen Start im neuen Jahr kampfeslustig und hochmotiviert im Ringen um die, für beide Mannschaften wichtigen, Tabellenpunkte.

Grundstein für eine gute Ausgangsposition legte dabei Startspieler Julian Kral (575 Holz/2:2 Punkte) gegen Christian Spiegel (536) von Eichstätt. Kral konnte nach zuletzt schlechter Leistung seine Heimstärke wiederfinden und spielte konstant gut, das höhere Gesamtergebnis sicherte ihm den ersten Punkt für die Gastgeber. Teamkamerad Aydin Coban (554/1:3) musste sich trotz ebenfalls gutem Ergebnis dem Schnittbesten Spieler der Eichstätter, Andreas Niefnecker (567) knapp geschlagen geben. Mit 26 Holz Vorsprung ging die Mittelpaarung ins Rennen. Konrad Stremair (544/4:0) gewann seinen Mannschaftspunkt gegen Jürgen Frey (501) klar und sicherte den Fortunen weitere wichtige Holz. U-18 Kaderspieler Felix Kreher (554/1:3) lieferte sich indes ein zunächst enges Duell mit Christian Buchner. Nach den ersten beiden Sätzen lagen die Spieler noch auf Augenhöhe (284:282/1:1), Kreher führte sogar um 2 Holz. Im dritten Satz konnte sich Buchner jedoch mit 165 Holz klar einen Vorteil gegen Kreher (134) erspielen und erzielte für die Eichstätter letztlich die Tagesbestleistung mit 584 Holz sowie einen Mannschaftspunkt.

Der Schlusspaarung der Fortunen blieb beim Zwischenstand von 2:2 Punkten noch ein kleiner Vorsprung von 39 Holz, den es zu verteidigen galt. Hans-Martin Pitters musste im Duell gegen Heigl Benjamin jedoch nach zwei schwachen Sätzen (131:147/127:146) die Bahn verletzungsbedingt verlassen, die Hoffnung lag nun auf dem eingewechselten Thomas Huppenberger. Der gewann beide Sätze gegen Heigl, konnte jedoch den Rückstand nicht mehr aufholen und musste den Punkt letztlich mit immer noch guten 547 Holz kombiniert gegen das stärkere Ergebnis von Heigl (570) bei 2:2 Sätzen abgeben.

Im Gegenzug ließ Thomas Mährlein es für die Penzberger ordentlich krachen. Ging der erste Satz noch knapp an den Eichstätter Stefan Spiegel (139:145), setzte Mährlein im zweiten Satz mit 165 Holz stark nach gegen Spiegel (131). Damit sicherte sich Mährlein nicht nur ein Polster gegenüber seinem Kontrahenten, sondern erkämpfte auch die von Pitters verlorenen Holz zurück und brachte Fortuna im Gesamtergebnis wieder auf Siegeskurs. Stefan Spiegel bewies jedoch Nervenstärke, gewann den dritten Satz mit starken 155 Holz und brachte das Spiel gegen Mählrein (137) wieder auf die Kippe. Würde Mährlein den letzten Satz verlieren, könnten die Eichstätter nach Sätzen den Mannschaftspunkt gewinnen und noch ein Unentschieden herausholen. Hinzu kam, dass Mährlein im vierten Satz eine kurze Verletzungspause einlegen musste. Auf den letzten Würfen entschied sich das emotionale Spiel: Mit 132:127 konnte Mährlein (573) seinen Mannschaftspunkt dank höherem Gesamtergebnis gegen Stefan Spiegel (558) sichern und bescherte den Fortunen nach einem nervenaufreibenden Spiel den Sieg gegen Eichstätt. Die erste Herrenmannschaft platziert sich damit wieder im unteren Mittelfeld, der Abstand zu den anderen Mannschaften bleibt allerdings gering. Für die letzten 4 Spieltage heißt es nocheinmal Angreifen und ein wenig auf den Segen der Fortuna hoffen.

14. Spieltag

Spielberichte Ligenübersichten Archiv

6. Spieltag

Herren 1 am 20.10. gegen KF Jedesheim 1

Heimdebakel gegen Jedesheim
Des war nix! – Mit 1:7 Punkten und 3255:3343 Holz verliert SKC Fortuna Penzberg 1 in der Landesliga Süd deutlich gegen KF Jedesheim 1, die damit neuer Tabellenführer sind. Der Heimvorteil war bei den Penzbergern an diesem Spieltag nicht zu spüren. Gleich zu Beginn der Partie legte der Jedesheimer Timo Alander mit 601 Holz die stolze Tagesbestleistung auf die Bahn. Fortune Konrad Stremair (567 Holz/1:3 Punkte) hielt zwischenzeitlich dagegen, musste seinen Punkt trotz gutem Ergebnis aber klar abgeben. Leider blieb Stremairs Ergebnis noch das höchste auf Seiten der Fortunen. Startspieler Aydin Coban (534/3:1) erkämpfte sich mit drei frühen Satzsiegen den ersten und einzigen Mannschaftspunkt gegen Peter Badent, der verletzungsbedingt von der Bahn ging und den eingewechselten Nico Stimpfle (522).

In der Mittelpaarung lehrte Hans-Martin Pitters die Gäste zunächst das fürchten: Mit 174 erwischte er einen super ersten Satz und machte gegen Andreas Rueß (121) beinahe im Alleingang den Rückstand der Fortunen nach der Startpaarung wieder wett. Der zweite Satz endete nach einigen unglücklichen Würfen des Fortunen unentschieden (134:134), der Satzpunkt wurde geteilt. Auf den folgenden Bahnen konnte Pitters letztlich nicht mehr an seine starke Ausgangsleistung anknüpfen und verlor seinen Mannschaftspunkt 1,5:2,5 nach Sätzen gegen Rueß (523) trotz dessen geringerem Gesamtergebnis. Bei Felix Kreher (530/1:3), der in seinen bisherigen Spielen für Fortuna hervorragende Ergebnisse zeigen konnte, lief es ebenfalls nicht rund. Er gewann den ersten Satz, wie Pitters, souverän mit 145:131 gegen Peter Rueß (576), konnte dann aber nicht mehr seine Form finden.

Enttäuschend lief es auch für die Schlusspaarung der Penzberger, die das vorangegangene Heimspiel noch stark hatten zu einem Unentschieden drehen können. Dem eigentlich motivierten Julian Kral (515/2:2) gelang keine Kugel, besonders im erste Satz lieferte er gegen Harald Hoyer (114:145) ein unverhältnismäßig schlechtes Standl ab. Hoyer (541) ließ Kral in den folgenden Sätzen zwar etwas herankommen, entschied den Mannschafspunkt im letzten Satz allerdings wieder klar für sich. Auch Thomas Huppenberger (551/1:3) fand auf den eigenen Bahnen nicht zur gewohnten Leistung, sein Gegner Mark Alander (580) sicherte den Gästen aus Jedesheim einen hohen Auswärtssieg gegen schwächelnde Fortunen.


Damen 1 am 21.10. gegen TSV Betzigau 2

Enges Match mit Punktgewinn
Die Damen von SKC Fortuna Penzberg 1 gewinnen nach einem spannenden und engen Wettkampf in der Landesliga Süd gegen die Gäste vom TSV Betzigau 2 mit 6:2 Punkten und 3155:3130 Holz. In der Startpaarung sicherte Ursula Eichhorn (514 Holz/2:2 Punkte) den Fortuna-Frauen den ersten mannschaftspunkt. Gegen Gaby Kubitschek (511) erkämpfte sie sich nach schwachem Start den dritten und vierten Satz und gewann letztlich aufgrund des um 3 Holz höheren Gesamtergebnisses. U-18 Kaderspielerin Ramona Resch (506/1:3) blieb chancenlos gegen die Tagesbeste Gabi Gieger (558). In der Mittelpaarung sicherte dafür ihre Schwester, Regina Resch (527/3:1) ihrem Team einen weiteren wichtigen Mannschaftspunkt. Nach drei gewonnen Bahnen verlor Regina Resch nur den vierten Satz, wenn auch deutlich (122:145) gegen Alexandra Bilgeri (537) und gewann nach Punkten. Fortunin Gizela Paul (531/4:0) gewann ebenfalls ihren Punkt, absolut souverän, gegen Franziska Wild (472), die besonders im letzten Satz stark nachließ.

In der Schlusspaarung entschied sich die bis dahin ausgeglichene Partie, es stand zwar 3:1 nach Punkten für Fortuna, die Mannschaftsergebnisse waren allerdings gleichauf. Traudel Kral (525/2,5:1,5) verlor ihren ersten Satz um 1 Holz gegen Katharina Ruther (502), zeigte sich jedoch konstanter als ihre Gegenspielerin und holte einen weiteren wichtigen Punkt und Holz für die Penzbergerinnen. Bei Erika Mährlein (552/1:3) wäre beinahe ebenfalls noch ein Mannschaftspunkt drin gewesen. Auch Mährlein verlor den ersten Satz um 1 Holz, die Sätze zwei und drei gingen ebenfalls knapp an Betzigau. Mit einem tollen Schlussstandl (144:130) holte Mährlein wertvolle Holz zurück, so erreichte sie sogar mehr Holz als ihre Gegnerin Juliane Bohlig (550), die nach Sätzen den zweiten Mannschaftspunkt für Betzigau holte. Das Mannschaftsergebnis konnten die Fortuninnen allerdings zu ihren Gunsten wenden und damit den Sieg.

6. Spieltag

Spielberichte Ligenübersichten Archiv

Seniorepokal 2019 Seniorenpokal 2019
Seniorenpokale 2019

am 6. - 7. Oktober

Fortuna stellt die Meister
Am vergangenen Wochenende wurden die Pokalwettbewerbe der Seniorinnen-, Senioren A- und Senioren B-Mannschaften ausgetragen. Die Senioren A spielten dabei am Samstag in Seeshaupt, am Start waren die Mannschaften von SKV Penzberg, Schwarz-Gelb Schongau und Frischauf Weilheim. Gleich von Beginn an zeigten die Sportler aus Penzberg sehr gute Leistungen. Mit 567 Holz von Konrad Stremair stellten sie auch den besten Spieler des Tages. Am Ende entschieden die Fortunen mit 2221 Holz (Konrad Stremair 567 Holz, Aydin Coban 561 Holz, Ivan Juric 557 Holz und Thomas Mährlein 536 Holz) überragend die Bezirksvorentscheidung für sich. Weilheim erreicht mit 2086 Holz Platz 2 vor Schongau mit 1977 Holz.

Die Senioren B gingen in Schongau auf die Bahn. Mit Gut Holz Huglfing, SKV Penzberg, Frischauf Weilheim und Schwarz-Gelb Schongau waren vier Mannschaften am Start. Wie bei den Senioren A war auch hier die Entscheidung um Platz 1 ähnlich klar. Den Sieg holten sich die Spieler von Frischauf Weilheim mit 2108 Holz (Hermann Kölbl 500 Holz, Hermann Lindner 528 Holz, Karlheinz Kölsch 532 Holz und Wolfgang Königbaur 548 Holz). Platz 2 ging an Penzberg mit 1941 Holz (Siegfried Bauer 449 Holz, Franz Petermichel 500 Holz, Josef Rechermann 493 Holz und Zivko labor 499 Holz). Platz 3 und 4 erreichten beide 1922 Holz, aber auf Grund des besseren Räumergebnisses belegt Huglfing Platz 3 und Schongau Platz 4.

Am Sonntag spielten die Seniorinnen in Penzberg. Mit Gut Holz Huglfing, SKV Penzberg und FC Seeshaupt spielten hier nur drei Mannschaften um den Titel des Kreispokalmeisters. Hier konnten sich mit 1962 Holz die Spielerinnen vom SKV Penzberg (Petra Weigl 504 Holz, Adelheid Ostermair 418 Holz, Taudel Kral 521 Holz, Ursula Eichhorn 519 Holz) durchsetzen, gefolgt von Gut Holz Huglfing mit 1941 Holz und FC Seehaupt mit 1910 Holz. Mit 528 Holz war Roswitha Leibner beste Spielerin des Tages.

Die Sieger qualifizieren sich für die Bezirksmeisterschaften, wir wünschen allen Starterinnen und Startern eine erfolgreiche Teilnahme und GUT HOLZ!


Seniorenpokale 2019

Spielberichte Archiv

Finde uns!

... immer aktuelle News und Info's gibt es auch auf Facebook, wir freuen uns über jedes "like"
Bitte weitersagen!

Kontakt

So erreichen Sie uns

Clubsportwart Thomas Huppenberger SKC Fortuna Penzberg Sporthalle am Josef-Boos-Platz 3, 82377 Penzberg


Trainingszeiten: Dienstags & Donnerstags von 17-22 Uhr


+49 (0)8856 - 8 19 70

fortuna.penzberg@gmx.de